Effizienz im Gesundheitswesen

Im BMBF Projekt-EDiMed analysiert CEPRA die Effizienz von medizinischen Telemonitoringanwendungen, zum Beispiel der Fernüberwachung von Patienten mit Defibrillator


Weiterlesen

Responsive Steuerung

In Zeiten von staatlich erzwungenen Nachhaltigkeit in Unternehmen sind vor allem flexible und angemessene Bewertungen und Kontrollsysteme nötig, um regulierende Eingriffe einsetzbar zu gestalten.


Weiterlesen

Modularisierung

Entwicklung eines Modells zur Identifikation von Markt- und Seiteneffekten sowie zur Analyse von Kostenwirkungspotenzialen von Modularisierungsstrategien für Unternehmen der Antriebstechnik


Weiterlesen

Produktarchitekturgestaltung

Entwicklung einer Methodik zur Gestaltung von Produktarchitekturen, die den Änderungsaufwand bei der kontinuierlichen Adaption des Produktprogramms an veränderte Markt- und Kundenanforderungen minimiert.


Weiterlesen

Baukastengestaltung

Entwicklung eines Prozesses zur Gestaltung und Bewertung von Baukästen.


Weiterlesen

Innovationserfolg

Entwicklung eines Modells zur Bewertung der Innovationsfähigkeit und zur Unterstützung der Produktentwicklung


Weiterlesen

Unternehmenscoaching

Entwicklung eines Unternehmenscoachings für ein nachhaltiges Kompetenzmanagement in KMU


Weiterlesen

Performancemessung in multidivisionalen Unternehmen

Die wertorientierte Unternehmensführung eines multidivisionalen Unternehmens stellt spezifische Anforderungen an ein internes Steuerungssystem. Es muss sichergestellt werden, dass sich die Manager der einzelnen Divisionen und Unternehmensbereiche an den Zielen des Gesamtunternehmens orientieren und nicht durch bereichsegoistisches Verhalten zwar das eigene Bereichsergebnis verbessern, jedoch den Gesamtunternehmenswert verringern. Dieses Problem entsteht immer dann, wenn zwischen den Bereichen Liefer- und Leistungsbeziehungen oder Spillover-Effekte bestehen. Aus Sicht der Gesamtunternehmensleitung besteht demgegenüber das Problem, dass die jeweiligen Bereichsmanager besser über Umweltbedingungen ihrer jeweiligen Bereiche Bescheid wissen und somit diesen Informationsvorsprung opportunistisch ausnutzen können. Dieser Informationsvorsprung ist ja gerade der Grund für die Delegation wesentlicher Entscheidungsparameter an das divisionale Management. Im Rahmen der internen Unternehmenssteuerung kann durch den Einsatz verschiedener Koordinationsmechanismen wie Budgetierung, Verrechnungspreise und Performanceevaluierung erreicht werden, dass potenzielle Probleme durch opportunistisches Verhalten der Bereichsmanager abgemildert werden. Allerdings werden diese Instrumente bisher weitestgehend getrennt voneinander analysiert. Das Projekt „Performancemessung in multidivisionalen Unternehmen“ hat deshalb das Ziel, das Zusammenspiel dieser Koordinationsmechanismen zu untersuchen um daraus Empfehlungen an die Unternehmenspraxis hinsichtlich der Gestaltung der internen Steuerung entwickeln zu können.